Auf geht´s

„Einmal Helgoland bitte“
März 26, 2021

Als Herr B. (59) nach einem mehrwöchigen Krankenhausaufenthalt direkt in das Vareler „Hospiz am Wattenmeer“ zog, war er nicht mehr in der Lage, zu Hause einiges zu regeln. „Ich muss in die Wohnung und mit meinen Töchtern den Nachlass klären, sie sollen auch wissen, wer was bekommt, das ist mir ganz wichtig“, erfuhren wir bei unserem Besuch bei Herrn B.

Sofort konnten wir einen Termin vereinbaren und sind zusammen mit ihm schon zwei Tage später nach Oldenburg gefahren. Zuhause regelte Herr B. letzte Dinge. Auf dem Rückweg zum Hospiz wurde an einem Schnellrestaurant haltgemacht und er bestellte sich einen Burger und Pommes.